Ablauf der Ausbildung

Ablauf der Ausbildung


Der Jungjägervorbereitungs-Kurs beginnt Mitte Juni und endet mit den Prüfungen Ende
April / Anfang Mai.

Unterricht ist in der Regel Donnerstags in der Gaststätte Muth in Buchenau.

Der Unterricht beginnt um 19.00 Uhr und endet gegen 21.00 Uhr.

Es gibt noch einige Sondertermine ( z.B. Waldbegehung ) diese werden dann separat besprochen.

Die Schießausbildung findet auf unserem Schießstand in Runzhausen und in Marburg statt, hier ist dann auch das Prüfungsschießen.

Das Schießtraining ist immer Samstags Vormittags, mit einigen Ausnahmen auch mal Nachmittags.

Die Gebühren für den Kurs liegen bei ca. 800,00 € incl. Versicherung.

Lehrmittel – Kosten ca. 120,00 € zusätzliche Kosten entstehen durch den Munitionsverbrauch.

Kosten sind hier abhängig vom Trainingseifer.

Obmann für die Jungjägerausbildung ist: Hans-Jürgen Kraft

Die Ausbilder sind:

  • Hans-Jürgen Kraft: Sachgebiet 3, Waffentechnik, Kauf, Transport, Aufbewahrung von Jagdwaffen, Munition, UVV Jagd, Waffenrecht, Ballistik, Beschusswesen.
  • Wilfried Knebel: wie vorstehend.

  • Hans-Jürgen Kraft: Praktische Schießausbildung

  • Wilfried Knebel: Praktische Schießausbildung

  • Michael Pfeifer: Sachgebiet 1, Wildtierkunde, Waldbau,Waldhege,Artenschutz, Abschussrichtlinien, Wildbiologie, allgem. Grundbegriffe.

  • Lothar Bastian: Sachgebiet 2, Jagdhunde, Landbau, Brauchtum, Jagdeinrichtungen, Jagdbetrieb, Fütterung, Wildhegemaßnahmen.

  • Armin Müller: Sachgebiet 4, Jagd- und Tierschutz, Bundeswaldgesetz, Jagdgesetz, Hess. Forstgesetz, Feld- und Forstgesetz.

  • Petra Stauzebach: Sachgebiet 1, Natur- Artenschutz, Tierhege, Schutzgebiete, geschützte Tier- und Pflanzenarten, Biotope,Landschaftspflege.

  • Falk Rütters: Wildkrankheiten, Wildbrethygiene.

  • Markus Soldan: Fallenlehrgang I und II

  • Dieter Anders: wie vorstehend